Gruselige Herbstage
mit den Ponys

Drei Tage lang reiten wir los und suchen uns in Wald und Feld gruselige Naturmaterialien,um uns ein grausiges Kostüm zu basteln und
einen tollen Grusel-Umzug zusammenzustellen, den dann auch die Muttis und Vatis und Alledieihrkenntgerne bewundern dürfen.

Wir werden dann zu Pferde den Schlosspark unsicher machen, alle fürchterlichen Herbstgespenster das Fürchten lehren
und tolle gruselige Fotos zum Mitnachhausenehmen machen!!

Herbstreitkurs vom 09.10. bis 11.10.2017
täglich von 10h bis 15h

Um Anmeldung wird gebeten,
die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Unkostenbeitrag:  65,-

+

HERBSTGRUSEL TOTAL:


Alle undAlledieihrkennt sind
zur großen Herbstfeuergruselei willkommen.
Herbstfeuer: Herbstfeier mit Deutschlands
erste und einzige Ponygeisterbahn für Kinder.
Ponynachtreiten, Gruselzauber und
Herbstfeuer und ECHTE GESPENSTER !!!
erleben

am 30.10.2017 ab 17h

 

 

 

 

 

 

 

Konzept Reitunterricht:

PONI e.V. bildet Kinder und Erwachsene zu Freizeit- und Geländereitern aus, das heißt, wir lehren einen Menschen, sich mit einem Pferd im Gelände in allen Gangarten und (hoffentlich) in allen Situationen gefahr- und gefährdungsfrei zu bewegen.

Dabei weisen wir unsere MitreiterInnen auch in alle Aspekte von artgerechter Haltung und Umgang mit dem Partner Pferd ein, lehren Elemente der Bodenarbeit uund des Horsemanship. Weil wir auch ein Zucht- und Ausbildungsbetrieb sind, bekommen unsere Reiter auch Einblicke in alle Lebenszyklen von Pferden vom Fohlen bis zum erwachsenen Reitpferd.

Schulkinder beginnen bei uns in der Einsteigergruppe und lernen hier nach spielerischen Montessori-Prinzipien die Gangarten Schritt und Trab, das Leicht-Traben das Kurvenreiten/Abbiegen und das Bremsen/Anhalten.

Klappt das sicher rücken sie in die Fortgeschrittenengruppe auf, in der nach klassischen Prinzipien in der Abteilung und im Gelände Schritt und Trab vertieft werden, das Galoppieren, der Leichte Sitz und das Überwinden kleiner Sprünge unterrichtet werden.

Danach ist der Weg offen für einen Reitbeteiligung. Hier steht dem Kind unter Anleitung nun ein geeignetes „eigenes“ Pferd zur freien Verfügung für das Reiten, die Versorgung und das dicke Befreunden.

 

 

Der Ponyclub des PONI e.V. ist der erste, „echte“ Reitunterricht für unsere Einsteiger. Ponyclubber lernen hier in zweieinhalbstündigen Unterrichtsmodulen nach spielerischen Montessori-Prinzipien die Gangarten Schritt und Trab, das Leicht-Traben das Kurvenreiten/Abbiegen und das Bremsen/Anhalten. Wir machen nach dem englischen Unterrichtssystem viele verrückte Spiele mit den Pferden, die Ängste und Unsicherheiten schnell vergessen lassen und reiten auch schon kleine Geländeeinheiten. Angst vor dem großen Tier verlieren wir ganz schnell, weil wir die Pferde und Ponys realistisch einschätzen können und im Umgang mit ihnen ihre Sprache lernen.

Poynclubber haben auch während der Unterrichtseinheiten viel Zeit für die Pflege und den Umgang mit dem Pferd. Kenntnisse zu Haltung, Eigenarten und Pflege der Tiere, wie sie im Basispass Pferdekunde der FN abgefragt werden, werden hier theoretisch und praktisch vermittelt.

Die Ponyclubber trainieren mittwochs und donnerstags von 15h bis 17:30h; Kosten: 15,-€

 

 

Die FORTIS des PONI e.V.: Wenn man den Ponyclub oder die Erwachsenen-Einsteigergruppe erfolgreich abgeschlossen hat oder schon sicher leichttraben kann, dann kommt man beim PONI e.V. in die FORTI Gruppen.
Hier trainieren Kinder und Erwachsene zusammen, jeder reitet ein Pferd/Pony und bereitet es selbst auf den Unterricht vor. In der Stunde werden Schritt, Trab, Galopp und kleinen Sprünge unterrichtet.
Der Unterricht nach WBO ist vielseitig und spannend und bedient sich auch bei Elementen aus dem breitensportlichen Bereich, als da sind Geschicklichkeitsübungen, Trailaufgaben und Gymkhana-Übungen.
Absolventen der FORTI Gruppen können im Sommerprogramm auch das Deutsche Reitabzeichen der FN bei uns ablegen.
 
Die Fortis trainieren samstags und sonntags um 14h oder 16h; Die Einheit dauert zwei Stunden. Kosten: 15,-€
 
 
 
 
Auch für erwachsene Reitanfänger oder Wiedereinsteiger gibt es ein Programm beim PONI e.V.: Mit Pferden spielen
Reiten lernen mal anders:
Spielerisch, entspannt, angstfrei – mit Horsemanship, Trail und Centred Riding Elementen.
Und nur für die Großen!
Erwachsenenreitkurs für Freizeit- und Geländereiter,
mittwochs vonn 15:30 - 17:30h oder freitags, 17:30 – 19:30h
 
 
 
 
 
Reitbeteiligung beim PONI e.V.: Wer bei der FORTIS richtig gut ist und/oder den Galopp auf dem Platz und im Gelände und kleine Sprünge gut beherrscht, kriegt von uns ein Pferd
Die Reitbeteilgung steht einem dann an einem Tag in der Woche (wenn man will, auch mehr) zur Verfügung und man kann entweder alleine auf dem Platz trainieren, gemeinsam mit anderen ins Gelände gehen (wenn man volljährig ist, auch alleine) oder am Reitunterricht teilnehmen.
Für das Pferd ist man dann der wichtigste Mensch überhaupt und wird bald mit freudigem Wiehern belohnt, wenn man auf den Hof kommt.
 
 
 

 

 

 

 

 Das Förderprogramm des PONI e.V. ist eine vereinsinterne Fördermaßnahme für besonders begabte junge ReiterInnen.

Hier übernimmt der Verein die Kosten für die zusätzliche Ausbildung der jungen ReiterInnen im Springen, in der Dressur oder im Westernreiten und bereitet die Kinder/Jugendlichen auch auf Turnierteilnahmen vor. Ins Förderprogramm zu kommen ist eine Auszeichnung für besonders begabte und engagierte SportlerInnen, wir wären aber nicht der PONI e.V., wenn wir hier nicht auch Kinder und Jugendliche fördern würden, die sich besonders um die anderen, wichtigen Aufgaben des Vereins verdient machen, nämlich ein besonderes soziales Engagement zeigen, Kleineren helfen und sich mit um unsere behinderten und sozial benachteiligten TeilnehmerInnen kümmern.

Unsre Förderprogramm-Kids bereiten wir auch auf das Ablegen der Reitabzeichen der FN und der EWU vor.

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________

In eigener Sache:

 

Für den Reitbetrieb in Frankleben suchen immer Praktikanten!!!

 

 

Wir bieten:

  • angenehme, entspannte Arbeitsbedingungen
  • viel Kontakt mit Kindern und Tieren
  • auch Raum für eigene Ideen und Kompetenzen
  • nicht nur Stallarbeit sondern
  • je nach Kenntnisstand täglich Reiten
  • Kost + Logis (bei Bedarf)

 

Wir suchen

  • Freundlichkeit und Zuverlässigkeit
  • Erfahrung mit Pferden und Menschen
  • Einsatzbereitschaft
  • Spaß daran, etwas im Team mitzuarbeiten, etwas Neues zu entwickeln und aufzubauen
  • Interesse an unserem erlebnis- und reformpädagogsichen Ansatz

 

verantwortlich: Julia Wegat

 

  0176 - 43490113

oder per mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________________